Kultivierung von Jiaogulan

Jiaogulan Samen

Jiaogulan gehört zu der Gattung der Gynostemma, in China existieren mehr als dreißig Gynostemmavarianten. Die Mehrzahl von ihnen wächst wild im Südwesten des Landes.

Die beliebteste Untergruppe ist der fünfblättrige Jiaogulan - Gynostemma Pentaphyllum. Dieser Jiaogulan läßt sich auch nahezu problemlos in Europa kultivieren.

Er wird durch Samen, Stecklinge oder Wurzelteilung vermehrt. Jiaogulan sollte in humusreicher Erde ausgesät werden, nach dem er ca. 24 Stunden in warmen Wasser quellen konnte.

Bei der Stecklingsvermehrung werden die Triebe abgekniffen und in ein Gefäß mit sauberem Wasser getan. Die ersten Wurzeln erscheinen nach ca. zwei Wochen.

Jiaogulan Pflanze

Weiterhin besteht die Möglichkeit, die Wurzeln auszugraben, zu teilen und neu einzupflanzen.

Jiaogulan ist ein Klettergewächs und gedeiht am besten an einem geschützten, warmen und halbschattigen Ort. Die Pflanze ist begrenzt winterhart, im Freiland stirbt der obere Teil im Spätherbst ab, um im Frühjahr erneut auszutreiben. In kalten Gegenden empfielt es sich die Wurzeln im Winter abzudecken

Auch in der Wohnung kann Jiaogulan kultiviert werden, hier wächst er dann ganzjährig.



nach oben

Bio Jiaogulan Tea-Picker Logo
Buch-Jiaogulan-Chinas Pflanze der Unsterblichkeit